The Metaverse Is Here, And Why Gaming Is The New Killer App

Josh Bersin erklärt uns, warum Microsoft gerade für 75 Mrd. Dollars das Unternehmen Activision Blizzard, die Entwickler von Call of Duty und Candy Crush, übernommen hat: „Gaming is now the killer app.“ Weiterbildung und Spielen, Business und Unterhaltung gehören zusammen. Oder in seinen Worten:
„Game designers understand this: that’s how they get us hooked on these wonderful games. TikTok, NetFlix, YouTube, Wordle: they’re all growing fast because they’re fun. Not because they’re educational.“

Am Ende erinnert er sich an den Titel seines Beitrags und nimmt auch das Metaverse noch schnell in sein Plädoyer auf.
Josh Bersin, Blog, 25. Januar 2022

Bildquelle: Stem List (Unsplash)

CLP123: Bosch – 2 Wochen – 150.000 Teilnehmer – 354 Sessions

Hinter den beeindruckenden Zahlen stehen die „Global Days of Learning“, die im Oktober 2019 bei Bosch stattfanden. Nina Lumpp und Natasa Jankovic (Bosch Training Center) erzählen in diesem Podcast (40:01 Min.), was sich in den zwei Wochen abspielte. Im Mittelpunkt stand das Mit- und Voneinander-Lernen und damit der Blick auf eine Lernkultur, die nicht nur formale Kurse und Trainingsangebote, sondern auch das informelle Lernen umfasst.

Zwei Wochen lang waren die Mitarbeitenden eingeladen, selbst Sessions via MS Teams anzubieten. Die Initiatoren stellten Plattform, Kalender und Kategorien, warben in Netzwerken (auch via LinkedIn!) und bei Führungskräften fürs Mitmachen und gaben Tipps zur Umsetzung. Alles war möglich. Die meistbesuchte Session hatte, wenn ich richtig zugehört habe, den Titel „How to become a PowerPoint-Ninja“. 

Das Feedback, wen wundert es, war durchweg positiv. Man will am Thema „informelles Lernen“ dranbleiben. Viele Punkte, das nur am Rande, haben mich an das Projekt „LEX – Lernen von Experten“ der Deutschen Telekom erinnert.
Karlheinz Pape, Gespräch mit Nina Lumpp und Natasa Jankovic, Corporate Learning Community/ Podcast, 21. Januar 2022

#MeinZiel22 | Die erste Phase ist gestartet…

Am Montag, den 17. Januar, fand der KickOff für #MeinZiel22 statt, dem Jahresauftakt-Projekt der Corporate Learning Community. Über 100 Interessierte hatten sich auf MS Teams eingefunden, um sich über die Idee, die Prozesse und die Termine zu informieren, die mit #MeinZiel22 verbunden sind. Der Beitrag von Henning Behrens ist eine kurze Zusammenfassung des Treffens. Er enthält die Aufzeichnung, die Slides, Links zu weiteren Materialien sowie den Aufruf, sich mit einem Lern- bzw. Kompetenzziel am Projekt zu beteiligen. Der offizielle Startschuss ist der 21. Februar 2022. 
Henning Behrens, Corporate Learning Community/ Blog, 18. Januar 2022

Selbstgesteuertes Lernen im Arbeitsalltag der SBB

Im Vorspann dieses Beitrags schreibt Christoph Meier (scil): „Selbstreguliertes Lernen und personalisierte Kompetenzentwicklung sind aktuell ein vieldiskutiertes Thema.“ Dem ist zuzustimmen. Mehr Lernangebote, ausgewiesene Lernzeiten, Unterstützung durch Führungskräfte, Coaching – die Ansatzpunkte für eine Stärkung der Selbstlernkompetenzen und des selbstgesteuerten Lernens sind vielfältig.

Carmen-Luisa Núñez de la Torre, Senior-Bildungsprojektleiterin, nimmt das Stichwort auf und schildert, wie die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) jetzt das Thema in einem Piloten aufgenommen haben. Einen Punkt ihres Fazits möchte ich an dieser Stelle herausgreifen: „Besonders das Setzen von Zielen hat einen positiven Effekt auf den Lernerfolg.“ Aber, so die Autorin einige Zeilen später, das ist alles andere als selbstverständlich: „Das Idealbild, dass Mitarbeitende gemäss Definition des selbstgesteuerten Lernens aktiv und eigenverantwortlich ihren Lernprozess steuern und reflektieren, ist in der Praxis selten anzutreffen.“ Und so wird das Thema auch im nächsten Jahr auf der Agenda stehen.
Carmen-Luisa Núñez de la Torre, scil/ Blog, 18. Dezember 2021

Abbildung: Aspekte des selbstgesteuerten Lernens in der betrieblichen Bildung (Bildquelle: SBB, Konzept Selbstgesteuertes Lernen)

Predictions for 2022: Everything Is About To Change

Ich bin kein großer Fan von „predictions“, aber Josh Bersins Ausblicke sind Pflichtlektüre. Zwar schaut er immer auf HR als Ganzes, aber seine Schwerpunktthemen bilden schon seit Jahren „Learning & Development“ und „HR Technologies“. Natürlich könnte man auch argumentieren, dass das die Schwerpunkte in HR sind und Josh Bersin sie nur abbildet. Wie auch immer. Es gibt diesen Beitrag als Teaser, der „four big trends“ hochhält, und einen Report (23 Seiten), der, etwas ausführlicher, mit vielen Beispielen und einigen Schaubildern, 15 Themen setzt.

Hier die vier „großen“ Trends:
„First, It’s clear to me that we’re going to be in a very tight labor market. …
Second, we are about to witness the unleashing of the most incredible technology I’ve ever seen. …
The third big change is a new conversation about culture. …
The fourth thing that I want to highlight is the changed role of HR. …“

Nichts davon ist neu oder überraschend, abgesehen vielleicht von der Dringlichkeit, mit der Josh Bersin einleitend auf die Herausforderungen des Arbeitsmarktes hinweist: vom Arbeitskräftemangel über die Pandemie bis zur digitalen Transformation. Weitere Stichworte des Reports sind „hybrid work“, „the emergence of the metaverse“, „KI“, „sustainability“ (!), „employee experience“, „people analytics“  und immer wieder „skills“: von „PowerSkills“ (Empathie, Vergebung, Demut) bis zur „skill taxonomy“.

Natürlich hat sich Josh Bersin auch wieder an einem interessanten Schaubild versucht, das die zukünftige „learning infrastructure“ aus seiner Sicht abbildet, ein Lern-Ökosystem aus technischer Perspektive:

Quelle: The Josh Bersin Company, 2021

Josh Bersin, Blog, 15. Dezember 2021

CLP121: lernOS on Air meets Corporate Learning Podcast 03

Noch einmal die Corporate Learning Community: In dieser Podcast-Episode geben Karlheinz Pape und Simon Dückert einen Überblick über laufende und kommende Projekte: vom CLC-Jahresprojekt „#MeinZiel22“ bis zu den BarCamps im Frühjahr. Die zentralen Stichworte lauten „Kompetenzentwicklung“ und „selbstgesteuertes Lernen“. Und das sind, nicht zufällig, auch die Themenfelder, auf denen die lernOS-Community mit der Entwicklung von Leitfäden und dem Angebot an Learning Circles aktiv ist. Viele Informationen, Links und Möglichkeiten, sich zu beteiligen …
Karlheinz Pape, Gespräch mit Simon Dückert, Corporate Learning Community/ Podcast, 10. Dezember 2021

Wer in die Zukunft führen will, muss schon mal da gewesen sein – CLC-Projekt #MeinZiel22

Die Corporate Learning Community (CLC) ist ein Raum, um gemeinsam Dinge auszuprobieren und so neue Erfahrungen zu sammeln und neue Kompetenzen zu erwerben. Auf dieser Grundlage, so die Überzeugung, kann man glaubwürdiger für neue Projekte, Themen und Haltungen in der eigenen Organisation eintreten. Um diesen gemeinsamen Erfahrungsraum zu füllen, veranstaltet die CLC regelmäßig Events wie BarCamps, MOOCs und pflegt regionale Netzwerke. Im nächsten Jahr soll das Projekt „#Mein Ziel22“ hinzukommen, das Karlheinz Pape in diesem Beitrag näher vorstellt.

CLC-Projekt MeinZiel22 startet im Januar
Stell dir schon jetzt die Frage, in welchem Feld Du Zukunfts-Kompetenz erwerben willst. Such Dir Themen, die Du Dir in 3 Monaten erschliessen kannst. Wahrscheinlich wird es in der großen Corporate Learning Community auch andere geben, die künftig in Deinem Gebiet unterwegs sein wollen. Gemeinsam lernt es sich ganz sicher leichter.“
Karlheinz Pape, Corporate Learning Community/ Blog, 6. Dezember 2021