10 Wünsche für kommende Veranstaltungen an physischen Orten

Wenn im Herbst wieder Veranstaltungen vor Ort stattfinden dürfen: Welche Erfahrungen nehmen wir aus den letzten Monaten mit? Was hat sich verändert, wenn wir an das Zusammenspiel von Online und physischen Orten denken? Werden wir Veranstaltungen zukünftig anders konzipieren? Nele Hirsch hat 10 Wünsche und Ideen notiert und beschrieben:

1. Bewusste Wahl …
2. Blended-Verknüpfungen …
3. Neue Wege für ‘Vorträge’ …
4. Bewusste Pause von anderem & Perspektivwechsel …
5. Kids welcome! …
6. Smartphone-Normalität …
7. Hands-On …
8. Raum-Experimente …
9. Online-Only Teilnahmemöglichkeit …
10. Singen & spielen …

Ich bin bei Punkt 9., „Online-Only Teilnahmemöglichkeit“, etwas länger stehengeblieben. Derzeit beschränken sich solche Angebote bei Konferenzen zum Beispiel auf das Abonnements eines (werbenden) Newsletters. Oder die spätere Freischaltung von Vorträgen. Aber, wie Nele Hirsch schreibt, geht da sicher noch mehr, und es würde „den Druck für eine gute Dokumentation erhöhen“.
Nele Hirsch, eBildungslabor, 28. Juni 2021

Bildquelle: Patrick Perkins (Unsplash)