The Edu-Decade That Was: Unfounded Optimism?

Geoff Cain blickt zurück auf ein Jahrzehnt Online-Lernen und zählt die Dinge auf, die ihn bewegt und weitergebracht haben: „cMOOCS and Connectivism“, „Annotating the Internet“, „Equity and Inclusion“, „Data Literacy“, „Open Pedagogy, ‚A Domain of One’s Own,‘ and DS106“, „Open Education Resources“, „Micro-Credentials and Badging“ und „Stephen Downes“ („As in all decades in my career as an educator, I owe so much to the hard work and generosity of Stephen Downes.“).

Geoff Cains Liste will bewusst einen Kontrapunkt zu den kritischen Bewertungen der EdTech-Historie setzen (siehe Audrey Watters, „The 100 Worst Ed-Tech Debacles of the Decade“), ohne diese abzuwerten oder einfach die üblichen Trends der letzten Jahre herunterzubeten. Ich habe mich jedenfalls in seiner Aufstellung wiedergefunden, inklusive der Verbeugung vor Stephen Downes.
Geoff Cain, Brainstorm in Progress, 18. Januar 2020

Bildquelle: corina ardeleanu (Unsplash)

BarCamp digital

In diesen Tagen wurden einige Online-BarCamps angekündigt, einige haben bereits stattgefunden (leider ohne mich), andere sollen in den nächsten Wochen folgen (z. B. hier). Fürs Protokoll verlinke ich hier das „BarCamp digital“, das ein Team der FernUniversität Hagen am 17. Januar durchgeführt und hier vorgestellt hat. Für Sessionsplanung, Ablauf und Plattform (Adobe Connect) liegt somit ein Muster vor, auf dem man aufbauen kann.

18 Uhr: Beginn
18 – 19 Uhr: Begrüßung, Planung der Sessions
19 – 20 Uhr: Session 1
20 – 21 Uhr: Session 2
21 – 21:30 Uhr: Abschied

FernUniversität in Hagen, Januar 2020

Top 10 HR Trends That Matter Most In The 2020 Workplace

Auf Jeanne Meister verlinke ich hier ja öfters, vor allem dann, wenn sie uns über Trends in HR informiert. Wenn man ihre aktuelle Liste durchgeht, ist es – wenig überraschend – vor allem Künstliche Intelligenz, die HR in diesem Jahr beschäftigen wird. Als Chatbots, im Recruiting, mit ethischen und juristischen Grenzziehungen. Auch der Ruf nach einer stärkeren Betonung von Soft Skills geschieht ja in der Abgrenzung zu KI. Wellbeing und Workplace Experience sind weitere Stichworte.

Aber meine Aufmerksamkeit liegt natürlich auf Weiterbildung und Lebenslangem Lernen. Hier erkennt Jeanne Meister zwei Trends: 7) „Explore Virtual Reality for Corporate Training“ und 8) „Re-Define Blended Learning To Include On Demand Coaching“. Der erste Punkt ist selbsterklärend. Beim zweiten Punkt, „Blended Learning“, wirbt sie für ein „fully virtual development program“, in dem die Treffen vor Ort durch ein „On Demand Coaching“ ersetzt werden. Leider hat sie hier nur ein Unternehmensbeipiel …
Jeanne Meister, Forbes, 15. Januar 2020

Das Etherpad-Prinzip weitergeführt: 5 Tools für spezifische Kollaborationsherausforderungen

Wer gerne mit neuen Tools und Methoden in der Bildung bzw. in Lernzusammenhängen experimentiert, sollte den Newsletter („EduMail“) von Nele Hirsch abonnieren. In der aktuellen Ausgabe stellt sie fünf Tools vor, die dem Etherpad-Prinzip („synchrone Kollaboration, offen nutzbar, hierarchiefrei und möglichst simpel“) folgen und auf neue Zusammenhänge übertragen. Etherpads sind ja web-basierte Editoren, um gemeinsam an Texten zu arbeiten. Aber das funktioniert auch mit Tabellen, Landkarten, Spielfeldern, Zeichnungen und Kanban-Boards, wie Nele Hirsch zeigt.
Nele Hirsch, eBildungslabor, 11. Januar 2020

Stichwort: Künstliche Intelligenz

Aus dem aktuellen Themenheft von „weiter bilden“ sind einige Beiträge online zugänglich. Auch diese zwei Seiten, in denen Lutz Goertz (mmb Institut) auf einige Meilensteine in der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI), auf Merkmale von KI sowie drei Beispiele aus dem Bildungsbereich eingeht: Knewton, AI Coaching und edX. Seine abschließende Empfehlung:

„Doch Vorsicht: Nicht alle kI ­Anwendungen halten, was sie versprechen. Der Lackmus­-Test: Stellen Sie mehrmals die gleiche Anfrage, schauen Sie sich die Rückmeldung des KI-Systems an und geben Sie jeweils hierauf ein unterschiedliches Feedback. Verändern sich die Antworten des Computers? Dies wäre ein Hinweis darauf, dass das System wirklich lernt.“
Lutz Goertz, weiter bilden, 4/2019

40 years of ed tech at the OU

Noch etwas EdTech zum Jahresabschluss: Martin Weller, Professor für Educational Technology an der Open University, erinnert daran, warum die Geschichte der Bildungstechnologien für unser Verständnis zukünftiger Entwicklungen so wichtig ist. Aufhänger ist für ihn eines von unzähligen MOOC-Zitaten aus dem Silicon Valley (“higher education is now being disrupted …“). Aber der eigentliche Anlass seines Beitrages ist ein Buch, das sich genau mit diesem Thema auseinandersetzt, „Educational visions. The lessons from 40 years of innovation“, und das online unter einer offenen Lizenz heruntergeladen werden kann.
Martin Weller, The Ed Techie, 19. Dezember 2019 

Whatever happened to 2019 – and online learning?

Da sich Tony Bates mittlerweile etwas aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen hat, ist dieser Rückblick etwas persönlicher und weniger repräsentativ. Doch er verlinkt auch auf die Neuauflage seiner Online-Ressource „Teaching in a Digital Age“ und muss schon deshalb an dieser Stelle erwähnt werden. In seiner abschließenden Aufzählung sticht vor allem das Thema KI ins Auge: 

„… in some ways we are also beginning to lose control of educational technology as the application of AI grows, due to lack of transparency and explicability in the design of AI and learning analytics applications. Educators need to educate themselves on AI, and its strengths and weaknesses in education, and fight back against false understandings of learning and of the function of education often reflected in AI applications in education.“
Tony Bates, Online Learning and Distance Education Resources, 16. Dezember 2019 

#oeb2019: Gute Geschichten übers Lernen

Sascha Reimann und Nicole Bußmann waren natürlich auf der oeb in Berlin und haben ihre Eindrücke festgehalten. Da war zum Beispiel Audrey Watters, die die Teilnehmenden für die Geschichte des Lernens mit neuen Technologien sensibilisiert hat. Dann das Stichwort Lernkultur, das sich wie ein roter Faden durch viele Sessions zog. Und überhaupt wurde oft „für die Offenheit für neue Tools und Methoden plädiert, ebenso für Vielfalt und die Kräfte des Austauschs der Lernenden untereinander“.
Sascha Reimann und Nicole Bußmann, managerSeminare/ Blog, 6. Dezember 2019

Badges: Bericht vom 8. Treffen der Corporate Learning Community Frankfurt

Der Termin ist schon ein paar Tage her (21. Oktober). Aber jetzt stand das nächste Treffen der Frankfurter CLC-Gruppe an, Grund genug für Annette Sell, ihr Protokoll der wartenden Öffentlichkeit zu übergeben. Sie berichtet darin vom Badge-Projekt des Gastgebers Ernst & Young, von den „Liberating Structures“, die uns wieder einmal durch den Abend führten, und von lebhaften Diskussionen über Sinn und Nutzen des Trends, der ja eine Reihe von Round Tables und Projekten in 2018 prägte.
Annette Sell, Corporate Learning Community, 8. Dezember 2019

KI-Campus: Eine neue Bildungsplattform für Künstliche Intelligenz entsteht

Es erinnert an Finnland und seine Plattform „Elements of AI“: die nationale Bildungsplattform für KI, die in den nächsten drei Jahren entstehen soll und deren Ziele Ulrich Schmid vom Konsortialpartner mmb Institut hier beschreibt. Der KI-Campus „richtet sich an alle Personen, die sich aus beruflichen oder privaten Gründen für dieses Thema interessieren und dazu weiterbilden möchten oder müssen“. Es sollen neue digitale Inhalte entwickelt, aber auch bestehende kuratiert werden. Man hat sechs Leitlinien verabschiedet und will Ende 2020 mit den ersten Angeboten online gehen. Die weiteren Projektpartner sind der Stifterverband, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Hasso-Plattner-Institut (HPI) und neocosmo.

Nur am Rande: Zwar hat sich ja schon 2015 die Nationale Plattform „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) konstituiert, aber einen „Nachhaltigkeits-Campus“ als Online-Bildungsplattform gibt es meines Wissens nicht.
Ulrich Schmid, Bertelsmann Stiftung/ Digitalisierung der Bildung, 6. Dezember 2019

Bildquelle: Stifterverband/K3